Bundespolizeiinspektion Hannover

BPOL-H: Hinweis der Bundespolizei zur Bahnreise anlässlich des Bundesligaspiels SV Werder Bremen gegen Hannover 96

Hannover (ots) - Die Spielbegegnungen der beiden Vereine sind immer wieder mit starkem Fanreiseverkehr auf der ohnehin ausgelasteten Bahnstrecke zwischen Hannover und Bremen verbunden. In der Vergangenheit kam es im Regionalverkehr zu erheblichen Sicherheits- und Ordnungsstörungen für die Reisenden und den Bahnbetrieb.

Für das Spiel am Samstag sind bereits über 2.000 Eintrittskarten an die Anhänger von Hannover 96 verkauft. Erfahrungsgemäß rechnet die Bundespolizei mit bis zu 1.700 bahnreisenden Fußballfans.

Die Deutsche Bahn setzt am Samstag einen Entlastungszug mit einer Kapazität von 600 Plätzen ein. Abfahrt in Hannover ist um 12:01 Uhr. Die Rückfahrt startet in Bremen um 18:29 Uhr.

Die Anreisephase wird sich in einem größeren Zeitfenster auch auf die stündlich verkehrenden Regelzüge verteilen - nicht so die Rückreise. Trotz des Entlastungszuges werden Engpässe im Nahverkehr erwartet, da die Züge aus Norddeich und Oldenburg bereits ohne Fußballfans stark ausgelastet sind. Zusätzlich werden zahlreiche Weihnachtseinkäufer und Besucher des Bremer Weihnachtsmarktes erwartet. Daher sollten Bahnreisende auch auf den Fernverkehr ausweichen, spätere Verbindungen wählen oder notfalls andere Reisemittel einkalkulieren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Telefon: 0511 123848-1030 o. Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: