Bundespolizeiinspektion Hannover

BPOL-H: 90-Jähriger lag orientierungslos im Graben an der Bahnstrecke

Hannover (ots) - Ein 90-jähriger Mann wurde gestern Abend gerade noch rechtzeitig von einem Bundespolizisten und seinem Diensthund Tyson aufgefunden. Der Senior leidet unter Demenz und lag orientierungslos und unterkühlt in einem Graben direkt neben der Schnellfahrstrecke im Bereich Plockhorst, bei Meinersen.

Der alte Mann war aus einem Pflegeheim in der Nähe abgängig und wurde schon gesucht. Zwischenzeitlich hatten mehrere Lokführer einen Mann mit Gehhilfen in unmittelbarer Gleisnähe gemeldet. Daraufhin wurde der Diensthund eingesetzt.

Zum Glück war der Senior unverletzt. Er wurde wohlbehalten zurück ins Heim gebracht. Das gesamte Heimteam freute sich über die Rückkehr. Die Nacht im Graben hätte der Senior nicht überlebt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Telefon: 0511 30365-1030 o. Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: