Bundespolizeiinspektion Hannover

BPOL-H: Göttingen: Taschendiebe festgenommen und Urlaubsreise gerettet

Hannover (ots) - Zivilfahnder der Bundespolizei haben heute Mittag zwei polnische Taschendiebe(38, 39) im Bahnhof Göttingen festgenommen.

Das Duo war den auf Taschendiebstahl spezialisierten Fahndern durch tätertypisches Verhalten aufgefallen. Offensichtlich waren die Polen auf der Suche nach möglichen Opfern. Bei der Überprüfung der Männer fanden die Beamten eine gestohlene Brieftasche. Darin befanden sich 430 Euro und der Reisepass des Opfers - ein 81-jähriger Mann aus Einbeck.

Da kurz zuvor ein ICE nach Hannover abgefahren war, riefen die Fahnder einfach den Zugbegleiter an und ließen das Opfer im Zug ausrufen. Tatsächlich war der Senior mit seiner 75-jährigen Lebensgefährtin an Bord. Sie wollten zum Flughafen Langenhagen und am Nachmittag mit dem Flieger nach Tunesien starten. Es sollte die letzte Flugreise in ihrem Leben werden, sagte der Senior.

In Hannover begab sich das Paar zur Wache der Bundespolizei. In der Zwischenzeit hatten die Fahnder in Göttingen die Brieftasche schon einem Zugführer übergeben, der sie mit nach Hannover nahm. So konnten Bundespolizisten die Brieftasche in Empfang nehmen und dem Opfer zurückgeben. Die Senioren freuten sich riesig und konnten ihre letzte Urlaubsreise noch rechtzeitig antreten.

Zugegriffen hatten die Diebe übrigens beim Einstieg in den Zug. Der sogenannte "Blocker" lenkte das Opfer ab und täuschte Hilfsbereitschaft beim Einladen des Koffers vor. Zeitgleich griff der "Zieher" in die äußere Jackentasche des Mannes und entwendete die Brieftasche.

Gegen die Polen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Telefon: 0511 30365-1030 o. Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: