Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

BPOL-HH: Butterflymesser im Koffer - die Bundespolizei kontrolliert auch das Reisegepäck

Bundespolizei Flughafen Hamburg_Butterflymesser_geöffnet

Hamburg (ots) - Die Bundespolizei stellte heute im Reisekoffer eines 21-jährigen Deutschen ein Butterflymesser fest. Was folgte war eine Strafanzeige.

Die Bundespolizei kontrolliert nicht nur das Handgepäck und die Fluggäste, sondern auch das Reisegepäck. So stellten die Beamten heute am frühen Nachmittag bei der Röntgenkontrolle des Reisekoffers eines 21-Jährigen Mannes ein Butterflymesser fest.

So ein Messer gehört weder ins Hand- noch ins Reisegepäck, denn bei diesem Modell handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz. Erwerb und Besitz sowie das Führen sind in diesem Fall verboten.

Die Bundespolizisten erstatteten daher eine Strafanzeige gegen den Mann und stellten das Messer sicher.

Danach durfte der Mann zum Flugzeug, um seine Reise nach Istanbul anzutreten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Maik Lewerenz
Telefon: +49 40 500 27-104
Mobil: +49 172/4275608
E-Mail: maik.lewerenz@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: