Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

BPOL-HH: Bundespolizei am Flughafen Hamburg vollstreckt drei Haftbefehle - Geldstrafen von 900,00 - 1200,00 Euro

Hamburg (ots) - Die Bundespolizei hat in den vergangenen Tagen am Flughafen Hamburg drei mit Haftbefehl gesuchte Personen festgenommen.

Bei der Einreise aus Izmir wurden zwei in Hamburg lebende Männer, ein 68-jähriger türkischer und ein 54-jähriger deutscher Staatsangehöriger festgestellt, die wegen Betruges von den Staatsanwaltschaften Hamburg und Traunstein gesucht wurden. Sie waren 2014 von den Amtsgerichten Hamburg-Harburg bzw. Rosenheim zu Geldstrafen von je 1200,00 Euro verurteilt worden. Da sie die Geldstrafen vor Ort begleichen konnten, blieb ihnen die jeweilige Ersatzfreiheitsstrafe von 30 bzw. 80 Tagen erspart.

Ein weiterer türkischer Staatsangehöriger, 39 Jahre, konnte die Haft von 45 Tagen abwenden, indem er die Geldstrafe wegen Körperverletzung, in Höhe von 900,00 Euro, beglich. Er durfte somit aus Istanbul einreisen. Er war 2014 von der Staatsanwaltschaft Berlin ausgeschrieben worden, da er sich nach Verurteilung des Amtsgerichtes Tiergarten aus 2011 verborgen hielt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Hans-Jürgen Hansen
Telefon: +49 (0) 40 50027-104
Mobil: +49 (0) 172 427 5608 
Fax: +49 (0) 40 5009451
E-Mail: hans-juergen.hansen@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: