Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

BPOL-HH: 3300 Euro oder 110 Tage Haft für Fahren ohne Fahrerlaubnis - Bundespolizei am Flughafen Hamburg vollstreckt Haftbefehl

Bundespolizei_Symbolfoto

Hamburg (ots) - Die Bundespolizei hat am späten Nachmittag einen 47-jährigen Türken am Flughafen Hamburg festgenommen.

Aus Istanbul kommend, legte der 47-Jäghrige den Bundespolizisten seinen Reisepass zur Kontrolle vor. Der türkische Staatsangehörige war seit Mitte Januar von der Staatsanwaltschaft Neuruppin zur Festnahme ausgeschrieben.

Das Amtsgericht Neuruppin hatte den Mann wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis im Sommer 2013 zur einer Geldstrafe verurteilt. Diese hatte er bisher nicht gezahlt. Der Mann hatte 3300,00 Euro und zusätzlich 70,50 Euro Kosten zu zahlen oder 110 Tage Ersatzfreiheitsstrafe zu verbüßen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte der Mann dann doch den kompletten Betrag aufbringen und somit im Anschluss seine Reise fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Maik Lewerenz
Telefon: +49 40 500 27-104
Mobil: +49 172/4275608
E-Mail: maik.lewerenz@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: