Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Ohne Führerschein auf der Autobahn unterwegs

BAB 30 / Bad Bentheim (ots) - Das Grenzüberschreitende Polizeiteam Bad Bentheim hat Donnerstagnachmittag auf der Bundesautobahn 30 einen Autofahrer ohne Führerschein gestoppt.

Der 31-Jährige war zuvor mit einem Pkw aus den Niederlanden in das Bundesgebiet eingereist. Gegen 13 Uhr war das Fahrzeug des Niederländers auf dem Parkplatz Waldseite Süd angehalten und überprüft worden.

Bei der Kontrolle konnte der Fahrer den Beamten des deutsch-niederländischen Polizeiteams keinen erforderlichen Führerschein vorlegen. Eine Überprüfung bei den niederländischen Behörden ergab, dass er bereits seit 2012 keine Fahrerlaubnis mehr besitzt.

Dem 31-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Das Grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT) ist ein Zusammenschluss zwischen der Koninklijken Marechaussee (NL), der Politieeenheid Oost-Nederland (NL), der Bundespolizeidirektion Hannover, der Polizeidirektion Osnabrück (Niedersachsen) und der Kreispolizeibehörde Borken (Nordrhein-Westfalen).

Das Team führt im deutsch-niederländischen Grenzraum gemeinsame Streifen zur Bekämpfung grenzüberschreitender Delikte wie Schleusungskriminalität, Menschenhandel, Dokumentenkriminalität, Drogenhandel, Geldwäsche und der Kfz-Kriminalität durch.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: