Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Fehlende Fahrkarte endet in turbulenter Flucht

Osnabrück (ots) - Die Flucht eines 31-jährigen Schwarzfahrers endete Montagnacht in einer Osnabrücker Klinik.

Während der Fahrscheinkontrolle in einem InterCity von Bremen nach Osnabrück, stellte der Zugbegleiter in der 1. Klasse einen Reisenden ohne Fahrkarte und Bargeld fest.

Darum sollte die Bundespolizei bei Ankunft in Osnabrück die Personalien des Mannes feststellen.

Als der Zug kurz vor Mitternacht in Osnabrück ankam, hastete der 31-Jährige aber plötzlich zwei Waggons weiter als angekündigt aus dem Zug und rannte über den Bahnsteig davon.

Er lief in einen Bahnsteigtunnel und flitzte anschließend über mehrere Gleise davon, bis er schließlich stürzte und eine angrenzende Bahnböschung herunterfiel.

Der Mann verletzte sich dabei leicht und wurde bis zum Eintreffen eines Krankenwagens durch die Bundespolizisten versorgt.

Nach einer ambulanten Behandlung in einem Osnabrücker Krankenhaus konnte der 31-Jährige bereits in der Nacht die Klinik wieder verlassen.

Allerdings erwartet ihn wegen der Schwarzfahrt noch ein Ermittlungsverfahren wegen Erschleichen von Leistungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: