Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Frauen sexuell belästigt / Bundespolizei sucht Geschädigte und Zeugen

Bremen / Hamburg / Oldenburg (ots) - Am 7. Juli suchte die Bundespolizei nach der sexuellen Belästigung einer 19-Jährigen nach einem unbekannten Mann.

Hier der Link zur damaligen Pressemitteilung: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70276/3372116

Die Tat hatte sich bereits am Sonntag, den 3. Juli 2016, in einem Intercity zwischen Hude und Bremen ereignet.

Der Tatverdächtige benutzte damals im Anschluss, ebenso wie das Opfer, ab Bremen einen Zug der Metronom nach Hamburg.

Durch den Zeugenaufruf der Bundespolizei hat sich nun eine weitere Geschädigte gemeldet, welche auf der Zugfahrt von Hamburg nach Bremen ebenfalls sexuell belästigt wurde. Tatausführungsmerkmale und Täterbeschreibung deuten nach dem derzeitigen Erkenntnisstand auf einen identischen Täter hin, welcher offensichtlich mehrfach die Strecke Hamburg - Bremen befährt.

Die Beschreibung des Tatverdächtigen ist in beiden Fällen nahezu identisch.

Der Mann soll ein unauffälliges Erscheinungsbild haben. Sein Alter dürfte zwischen 40 und 50 Jahren liegen und er ist etwa 175 cm groß. Er trägt eine Brille und hat spärliche hellblonde / rötliche Haare. Es dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit Raucher sein.

Deshalb bittet die Bundespolizei erneut darum, dass sich mögliche weitere Geschädigte und Zeugen melden.

Die Ermittlungen werden bei der Bundespolizei in Oldenburg geführt. Hinweise zu dem Täter werden dort unter der Telefonnummer 0441 - 218380 oder bei jeder anderen Dienststelle der Polizei entgegengenommen.

Grundsätzlich rät die Bundespolizei, in jedem Fall von unsittlicher Aufdringlichkeit die Polizei zu verständigen. Sexualstraftäter handeln oft wiederholt und könnten auch künftig andere Frauen belästigen. Merken Sie sich möglichst viele Details zu der Person und informieren Sie oder anwesende Zeugen umgehend die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: