BPOL-BadBentheim: Mit 93 Ecstasy-Tabletten im Fernreisebus erwischt

BAB 31 / Rheiderland (ots) - Die Bundespolizei hat Freitagabend zwei Männer mit 93 Ecstasy-Tabletten gefasst.

Beamte der Bundespolizei waren gegen 23:20 Uhr, während der Kontrolle eines international verkehrenden Reisebusses auf dem Parkplatz Rheiderland in Fahrtrichtung Oldenburg, auf zwei 24 und 31 Jahre alte Männer aufmerksam geworden.

Die beiden Männer hatten beim Grenzübertritt aus den Niederlanden keine erforderlichen Pässe dabei. Bei der anschließenden Durchsuchung eines mitgeführten Rucksacks entdeckten die Bundespolizisten dann die 93 Ecstasy-Tabletten.

Die gefundenen Drogen mit einem Straßenhandelspreis von ca. 930,- Euro wurden beschlagnahmt.

Im Laufe der Überprüfung wurde bekannt, dass die beiden iranischen Staatsangehörigen im Land Berlin als Asylbewerber gemeldet sind.

Nach der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und der ausländerrechtlichen Delikte wurde den Männern die Weiterreise gestattet.

Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: