BPOL-BadBentheim: Haftbefehle durch Bundespolizei vollstreckt / Mutter bezahlt Geldstrafe ihres Sohnes

Osnabrück (ots) - Beamte der Bundespolizei haben Samstagmorgen im Hauptbahnhof Osnabrück einen 20-jährigen Mann festgenommen. Nach dem Mann wurde mit zwei Haftbefehlen gesucht.

Der Mann war zuvor als Schwarzfahrer in einem Zug der NordWestBahn aufgefallen.

Bei der Überprüfung der Personalien des 20-Jährigen stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Osnabrück gleich mit zwei Haftbefehlen nach dem Mann suchte.

Der 20-jährige Deutsche war wegen Diebstahl zu einer Freiheitsstrafe von 17 Tagen und wegen Körperverletzung zu 25 Tagen Haft verurteilt worden.

Als Alternative zu der Haftstrafe bestand die Möglichkeit, durch die Zahlung von insgesamt 579,- Euro für beide Taten und inklusive aller Kosten, einen Gefängnisaufenthalt abzuwehren.

Die Mutter des 20-Jährigen bezahlte schließlich den offenen Betrag vor Ort und ihr Sohn durfte folglich die Dienststelle der Bundespolizei wieder als freier Mann verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: