Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Ohne Führerschein, aber unter Drogeneinfluss am Steuer

Bunde (Ostfrl.) / BAB 280 (ots) - Am Montagabend hat die Bundespolizei auf der BAB 280 eine 41-jährige Autofahrerin aus dem Verkehr gezogen. Die Frau war ohne Führerschein, dafür aber unter dem Einfluss von Drogen auf der Autobahn unterwegs.

Nach der Einreise aus den Niederlanden wurde das Auto der Frau gegen 23:45 Uhr an der Anschlussstelle Bunde-West durch eine Streife der Bundespolizei angehalten und kontrolliert.

Weil die Pkw-Fahrerin angab ihre Ausweispapiere und ihren Führerschein vergessen zu haben, machte sie zunächst eigene Angaben zu ihrer Person.

Während der weiteren Kontrolle fanden die Bundespolizisten dann geringe Menge Drogen bei der Frau. Während der Anzeigenaufnahme wegen des Drogendelikts stellte sich dann aber heraus, dass die 41-Jährige falsche Angaben zu ihren Personalien gemacht hatte.

Der Grund dafür dürfte darin liegen, dass die Frau gar nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

Nach einem Drogenschnelltest bestand zudem der Verdacht, dass die 41-jährige deutsche Staatsangehörige das Fahrzeug unter dem Einfluss berauschender Mittel geführt hat. Darum wurde ihr eine Blutprobe entnommen.

Die Bundespolizei untersagte die Weiterfahrt und hat ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Einfluss berauschender Mittel, Falsche Namensangabe und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: