Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: 100 Gramm Marihuana im Rucksack geschmuggelt

Bad Bentheim (ots) - Die Bundespolizei hat gestern Nachmittag einen Mann mit 100 Gramm Marihuana gefasst. Der 28-Jährige wollte das Rauschgift im Zug nach Deutschland schmuggeln.

Der Mann war den Bundespolizisten gegen 17:25 Uhr während der Kontrolle eines international verkehrenden Zuges im Bahnhof Bad Bentheim aufgefallen.

Im Rucksack des nervös wirkenden Mannes entdeckten die Beamten mehrere Klemmverschlusstütchen mit Marihuana.

Insgesamt wurden rund 100 Gramm Marihuana mit einem Straßenhandelspreis von ca. 1000,- Euro beschlagnahmt.

Nach der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde dem 28-jährigen Deutschen die Weiterreise gestattet.

Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: