BPOL-BadBentheim: Mann pöbelt im Hauptbahnhof / Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

Osnabrück / Hauptbahnhof (ots) - Weil ein 43-jähriger Mann am Mittwochabend im Hauptbahnhof Osnabrück lautstark pöbelte und herumbrüllte, zog er die Aufmerksamkeit einer Streife der Bundespolizei auf sich und sorgte somit gewissermaßen selbst für seine eigene Verhaftung.

Aufgrund seines aufsehenerregenden Verhaltens war der Mann gegen 19:30 Uhr im Bahnhof durch die Bundespolizisten kontrolliert worden.

Bei der Überprüfung der Personalien wurde bekannt, dass der Mann wegen Erschleichen von Leistungen durch die Staatsanwaltschaft Landshut gesucht wurde.

Weil der 43-Jährige den zur Befreiung der Haft geforderten Geldbetrag von 225,- Euro nicht aufbringen konnte, wurde er verhaftet und in die nächste Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er noch eine Freiheitsstrafe von 15 Tagen zu verbüßen hat.

Während seines Aufenthalts bei der Bundespolizei versuchte der Mann unaufhörlich die Beamten anzuspucken und beschimpfte sie auf das Übelste. Darum erwartet ihn jetzt zusätzlich eine Anzeige wegen Beleidigung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: