Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Mit gefälschten Kennzeichen auf der BAB 30 erwischt

Sichergestelltes, totalgefälschtes Kfz-Kennzeichen

Bad Bentheim / BAB 30 (ots) - Eine Streife des Grenzüberschreitenden Polizeiteams (GPT), hat am Donnerstag ein Fahrzeug mit total gefälschten Kennzeichen aus dem Verkehr gezogen.

Gegen 13:15 Uhr hatte die internationale Polizeistreife auf der BAB 30, an der Anschlussstelle Gildehaus ein mit zwei Personen besetztes Fahrzeug kontrolliert.

Bei der Überprüfung des Fahrzeuges stellten die Beamten fest, dass die Zulassungsplakette und das Unterscheidungszeichen für den Verwaltungsbezirk der Zulassungsbehörde nicht zusammen passen.

Gemäß dem Kennzeichen war der PKW in Osnabrück (Niedersachsen) angemeldet. Die Zulassungsplakette auf den Nummernschildern war jedoch aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis (Rheinland-Pfalz).

Auch das Siegel für die Hauptuntersuchung stellte sich bei näherer Betrachtung als Fälschung heraus.

Das Kennzeichen ist bei der Zulassungsbehörde in Osnabrück tatsächlich an ein anderes bauartähnliches Fahrzeug vergeben.

Den 33-jährigen Fahrer und seinen 45-jährigen Begleiter erwarten jetzt Ermittlungen wegen Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch sowie weiterer Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Kraftfahrzeugsteuergesetz.

Die Weiterfahrt mit dem Fahrzeug wurde untersagt und die Kennzeichen sichergestellt.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Litauer wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: