Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Unehrliche Familie: Unterschlagenes iPad im Zug geortet

Oldenburg und Wittmund (ots) - Bahnhof; Mit der Hartnäckigkeit der Geschädigten und dem Ortungssystem eines iPads hat am Sonntagnachmittag eine dreiköpfige Familie aus Esens offenbar nicht gerechnet. Das 21-jährige Opfer hatte zuvor am Sonntagnachmittag gegen 15:30 Uhr ihre Tasche mit einem darin befindlichen iPad in der NordWestBahn (NWB) 82321 - während des Halts im Oldenburger Hauptbahnhof - vergessen. Wenig später - noch vor der Weiterfahrt des Zuges von Oldenburg nach Wilhelmshaven - bemerkte die 21-Jährige aus dem Landkreis Vechta ihre fehlende Tasche. Auch die später festgestellte dreiköpfige Familie konnte noch vor Abfahrt des Zuges durch die Geschädigte angesprochen werden. Das Trio hatte nämlich zuvor mit dem Opfer im Abteil gesessen, verneinte jedoch, etwas über den Verbleib der Tasche zu wissen. Anschließend begab sich die junge Frau in ihrer Verzweiflung auf die Wache der Bundespolizei im Oldenburger Hauptbahnhof. Über das Ortungssystem des iPads hatte sie zwischenzeitlich bereits feststellen können, dass sich ihr iPad noch im Zug in Richtung Wittmund befindet. Sofort baten die Beamten die Kollegen der Wittmunder Polizei um Unterstützung. Und tatsächlich konnte man die Familie samt der Tasche und iPad - während des Halts in Wittmund - gerade noch rechtzeitig im Zug antreffen. Auf die recht perplex wirkenden Eltern kommen nun strafrechtlichen Ermittlungen wegen Unterschlagung zu.

Rückfragen bitte an:
Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Daniel Hunfeld
Telefon: 0441 21838 111
E-Mail: Daniel.Hunfeld@Polizei.Bund.de
www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: