Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Handtaschendieb flüchtet aus Zug - Bundespolizei sucht Zeugen

Bad Bentheim (ots) - Bhf. Huntlosen; Gemeinde Großenkneten; Eine 28-jährige Oldenburgerin ist am späten Samstagabend, gegen 22:13 Uhr, in der NordWestBahn 82335 - auf der Fahrt von Osnabrück nach Oldenburg - Opfer eines Handtaschendiebstahls geworden. Die junge Frau hatte in der NWB gesessen und neben sich ihre Jacke, eine Plastiktüte und ihre Handtasche abgelegt. Während des Halts des Zuges griff sich plötzlich ein bislang unbekannter junger Mann die Handtasche und rannte aus dem Zug. Die Geschädigte lief sofort hinterher, konnte den über einen Gartenzaun flüchtenden Täter jedoch nicht mehr einholen. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter seitens der Polizeistation Wardenburg und der Bundespolizei aus Oldenburg verliefen bislang erfolglos. Während der Nahbereichsfahndung konnte die entwendete Tasche mit dem größten Teil des Inhaltes in einem Gebüsch aufgefunden werden. Die Geldbörse mit Bargeld und Kreditkarten/Ausweisen bleibt jedoch verschwunden. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 15-20 Jahre alt, schwarze Jacke, hellere Hose und schwarze Schuhe. Der Täter flüchtete über den Bahndamm in Richtung Oldenburg. Sachdienliche Hinweise erbittet die Bundespolizei in Oldenburg unter 0441 - 218 38 0.

Rückfragen bitte an:
Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Daniel Hunfeld
Telefon: 0441 21838 111
mobil: 0172 - 5332199
E-Mail: Daniel.Hunfeld@Polizei.Bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: