Bundespolizeiinspektion Pasewalk

BPOL-PW: Bundespolizei findet Pflanzenschutzmittel im Wert von 12.000 Euro

Pasewalk (ots) - In den Mittagsstunden am Samstag kontrollierten Beamte der Bundespolizeiinspektion Pasewalk in der Ortslage Löcknitz einen polnischen PKW (VW Golf) sowie einen polnischen Transporter (VW Crafter), die gemeinsam in Richtung Polen unterwegs waren. Bei der ersten Inaugenscheinnahme der Ladefläche des VW Crafter fanden die Beamten zunächst nur alte Couchgarnituren vor. Bei der weiteren Nachschau in den Bettkästen wurden die aufmerksamen Beamten dann fündig. Hier waren 55 Kanister (insgesamt 550 Liter) mit Pflanzenschutzmitteln mit einem Wert von ca. 12.000 Euro versteckt. Einen Eigentumsnachweis konnte der Fahrzeuginsasse nicht vorlegen. Die beiden polnischen Fahrer der kontrollierten Fahrzeuge und der Beifahrer im VW Golf (25 bis 43 Jahre alt) wurden wegen des Verdachts des bandenmäßigen Diebstahls angezeigt. Das Pflanzenschutzmittel wurde sichergestellt. Woher das Pflanzenschutzmittel stammt, konnte vor Ort nicht geklärt werden. Zuständigkeitshalber führt die Landespolizei die weiteren Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt
Anett Behlke
Telefon: 04192/ 5021011
Fax: 04192/ 5029020

E-Mail: anett.behlke@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Pasewalk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Pasewalk

Das könnte Sie auch interessieren: