Bundespolizeiinspektion Stralsund

BPOL-HST: Gestohlene Bauwerkzeuge im Werte von 5.000 Euro sichergestellt

BPOL-HST: Gestohlene Bauwerkzeuge im Werte von 5.000 Euro sichergestellt
entwendete Bauwerkzeuge im Kofferraum

Grimmen (ots) - Grimmen - Heute Morgen (13.01.14) haben Bundespolizisten bei ihrer Kontrolle auf der A20, Höhe Grimmen einen PKW Kombi gestoppt. Der Fahrer war gerade auf dem Heimweg in Richtung Osten. Als die Beamten in das Fahrzeug des 33jährigen polnischen Staatsangehörigen hineinschauten, entdeckten sie eine große Menge von Bauwerkzeugen, die unter Planen auf der Rücksitzbank und im Kofferraum versteckt wurden. Die Überprüfung der ersten Werkzeuge ergab, dass diese wegen Abhandenkommen durch besonders schweren Fall des Diebstahls ausgeschrieben sind. Da der Pole zweifelhafte Angaben zur Herkunft oder einem möglichen Kauf gegen über den Beamten gab, wurde er vor Ort wegen Hehlerei festgenommen und die Bauwerkzeuge sichergestellt. Bei den Werkzeugen die vermutlich aus dem skandinavischen Raum stammen, handelt es sich um Bohrmaschinen, Bohrhammer, Schweißgeräte, Akkuschrauber, Ladegeräte, Kettensägen, Trennschleifer und Zubehör. Die Ermittlungen zur Herkunft dauern derzeit an. Der Zeitwert der Bauwerkzeuge wird auf circa 5.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stralsund
Bearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit
Uta Bluhm
Telefon: 03831 28432 - 106
Fax: 03831 3068918
E-Mail: uta.bluhm@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: