Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt

BPOLD-BBS: Fehmarn: Zwei Festnahmen durch die Bundespolizei

Kiel (ots) - Am Freitag, den 14.03.2014, kontrollierten Beamten der Bundespolizei zwei Männer, die zur Festnahme ausgeschrieben waren.

Bei der Kontrolle eines ICE auf der Fahrt von Kopenhagen nach Hamburg wurde ein 28 Jähriger durch Beamte der Bundespolizei kontrolliert.Er konnte sich nicht ausweisen. Bei den anschließenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass der aus dem Iran stammende Mann aufgrund eines Haftbefehls wegen gefährlicher Körperverletzung zur Festnahme ausgeschrieben war. Dem Mann wurde der Haftbefehl eroffnet und er wurde in die Justizvollzugsanstalt Lübeck eingeliefert.

Eine weitere männliche Person wurde durch Beamte der Bundespolizei unmittelbar vor der Ausreise nach Dänemark kontrolliert. Die Überprüfung ergab, dass die Person zur Festnahme wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ausgeschrieben war. Da der 37 jährige Däne die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von knapp 345 Euro zahlen konnte, durfte er seine Reise fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kiel
Lessingplatz 2
24116 Kiel
Gerhard Stelke, 0431/ 980 71-119, mobil: 0171/24 72 898


E-Mail:Gerhard-Stelke(a) polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt

Das könnte Sie auch interessieren: