Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Pass und 1630 Euro verloren: Syrische Familie erhält Gürteltasche zurück

Bremen (ots) - Uelzen / Hannover, 19.08.2016

Einer 31-jährigen Frau aus Syrien haben ein Bahnmitarbeiter und Bundespolizisten geholfen, ihre wichtigsten Wertgegenstände wiederzubeschaffen: Ihre Gürteltasche mit Reisepass, Visum und 1630 Euro hatte sie im Hauptbahnhof Hannover verloren.

Die Familie war am Freitagmorgen auf dem Weg von Hannover nach Salzwedel. Im Zug bemerkten sie den Verlust und meldeten sich beim Umstieg in Uelzen bei der Bundespolizei.

Nach einigen Telefonaten konnten die Beamten ermitteln, dass der 30-jährige Lokführer eines IC die Tasche im Hauptbahnhof Hannover auf Bahnsteig 8 gefunden hatte. Er war auf der Fahrt nach Frankfurt, nahm die Tasche auf und meldete die Fundsache. So konnte die Familie beruhigt nach Salzwedel weiterreisen und erhält ihr Eigentum zurück.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: