Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Schwarzfahrten vergessen - bei Einreise verhaftet

Bremen (ots) - Flughafen Bremen, 16.08.2016

Strafbefehle und Verhandlungstermine sollte man nicht ignorieren, wenn man unbeschwert reisen möchte:

Bei der grenzpolizeilichen Kontrolle eines Fluges aus London haben Bundespolizisten einen 26-jährigen Mann verhaftet. Der Deutsche war nach Großbritannien umgezogen. Wahrscheinlich hatte er deswegen Strafbefehle der Staatsanwaltschaft Stade wegen zweimaligen Erschleichens von Leistungen ignoriert. Im November 2015 war er in Abwesenheit durch das Amtsgericht Bremervörde zu 20 Tagen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Die erforderliche Summe von 377,- Euro zur Auslösung konnte er am Flughafen auch nicht aufbringen. So musste er den Familienbesuch um 20 Tage verschieben und wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: