BPOL-HB: Nackenschlag bei Fahrscheinkontrolle

Bremen (ots) - ERIXX-Bahn, Bremen - Soltau zwischen Langwedel und Visselhövede 09.03.2016, 08:16 Uhr

Ein 35-jähriger Fahrgast soll während der Fahrscheinkontrolle einer 52-jährigen Zugbegleiterin unvermittelt in den Nacken geschlagen haben. Sie setzte einen Notruf ab.

Die Körperverletzung ereignete sich am Mittwochmorgen in der ERIXX-Bahn 83081 auf der Fahrt von Bremen nach Soltau. Nachdem die Zugbegleiterin ihn angesprochen hatte, suchte er in seiner Tasche nach der Fahrkarte und habe ihr dann ohne jeden Grund den schmerzhaften Schlag versetzt. Danach lief er in den vorderen Zugteil. Es blieb unklar, ob er einen Fahrausweis hatte. Im Bahnhof Visselhövede stellten Polizeibeamte die Identität des obdachlosen Deutschen fest und schrieben eine Strafanzeige.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen führt die weiteren Ermittlungen; Videobilder der Bahn werden ausgewertet. Über den 35-Jährigen liegen Aufenthaltsermittlungen von drei Staatsanwaltschaften vor. Er verweigerte die Aussage.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: