Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: 17-Jähriger randaliert - Bundespolizei sucht Opfer

Bremen (ots) - Hauptbahnhof Bremen, 15.02.2016 / 16:45 Uhr

Ein Jugendlicher hat im Bremer Hauptbahnhof eine Auseinandersetzung mit einem unbekannten Mann gehabt. Der Vorfall ereignete sich gegen 16:55 Uhr am Treppenaufgang zu Gleis 5/6. Auf der Treppe soll der Jugendliche eine Passantin sexuell belästigt und angefasst haben. Sein Versuch, einer weiteren Frau die Geldbörse zu entreißen, wurde abgewehrt.

Sicherheitskräfte der Bahn versuchten ihn zu ergreifen. Dabei ließ sich der 17-jährige Nordafrikaner mehrfach fallen, verletzte sich am Kopf und wurde danach zum eigenen Schutz am Boden gehalten. Bundespolizisten nahmen ihn fest - er wehrte sich derart, dass er zur Wache getragen werden musste. Dort kollabierte er und wurde im Rettungswagen unter Polizeibegleitung in ein Krankenhaus eingeliefert. Es ist nicht auszuschließen, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Der Mann, der von der Auseinandersetzung im Tunnel betroffen war, wird ebenso wie die beiden Frauen gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Bremen zu melden: Telefon 0421-162995

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: