Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Mann nach Zivilcourage im Bremer Hauptbahnhof die Treppe hinabgestoßen?

Bremen (ots) -

   - Zeugenaufruf der Bundespolizeiinspektion Bremen - 

Tatzeit: Bremen, 13.05.2015 / ca. 21:30 Uhr

Ein 32-jähriger Mann aus Bremen-Burg ist am Mittwoch, den 13. Mai gegen 21:30 Uhr im Bremer Hauptbahnhof die Treppe des Bahnsteigs 5/6 hinabgestürzt. Gemeldet wurde zunächst ein Unfall. Nach einem Zeugenhinweis soll der Mann jedoch zuvor einer jungen Frau beigestanden haben, die von "einer Gruppe Südländer" bedrängt worden sein soll. Er wäre in Folge eines Angriffs gestürzt. Nahezu bewusstlos blieb er liegen und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu.

Ein Standbetreiber und Mitarbeiter der Bahnschutzgesellschaft leisteten erste Hilfe. Ein Rettungswagen war im Einsatz.

Der 32-Jährige wird weiter stationär behandelt und ist nicht vernehmungsfähig. Die Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt wegen schwerer Körperverletzung. Zeugenhinweise werden erbeten: Telefon (0421) 162 995

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: