Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Gleisbauarbeiter stürzt von Eisenbahnbrücke

Bremen (ots) - Bremen-Sebaldsbrück, 21.11.2014 / 21:40 Uhr, Aktueller Stand nach Rücksprache mit dem Krankenhaus: 22.11.2014 / 07:00 Uhr.

Ein 53-jähriger Gleisbauarbeiter ist 6 Meter von einer Eisenbahnbrücke in Bremen gestürzt. Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus und wurde noch in der Nacht operiert. Sollte eine Veränderung eintreten, berichten wir nach.

Der Arbeitsunfall ereignete sich auf der Brücke über der Hastedter Heerstraße. Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei und der Polizei Bremen wurden am späten Freitagabend unter Flutlichtstrahlern Schienen mit einem Bagger umgelegt. Der 53-Jährige unterstützte die Arbeiten mit einem Stemmeisen. Dabei stürzte er durch einen nicht abgedeckten Brückenbereich auf einen Schotterhaufen. Ermittlungen der Bundespolizei zur Unfallursache dauern an.

Die Straße unter der Brücke war wegen der Arbeiten gesperrt. Der Bahnverkehr wurde während der Bergung des Mannes nicht behindert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: