Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Schülerinnen im Gleis: Güterzug bremst

Bremen (ots) - Bremen-Burg, 06.03.2014 / 16:15 Uhr

Drei Mädchen (12,13,13) haben beim Abkürzen über Bahngleise in Bremen-Burg die Schnellbremsung eines Güterzuges verursacht. Der Lokführer des Autotransportzuges war auf der Fahrt nach Bremerhaven. Der Zug konnte erst nach mehreren hundert Metern stoppen. Allein die Lok wiegt 80 Tonnen.

Eine aufmerksame Zeugin hatte ebenfalls die Polizei informiert. Die Mädchen wurden an ihre Eltern übergeben.

Mit Beginn der warmen Jahreshälfte rechnet die Bundespolizei wieder häufiger mit Kindern auf Bahngleisen. Eltern sollten sie dringend auf das Verbot und die bestehenden Lebensgefahren hinweisen. In Bremen sind manche Streckenabschnitte mit bis zu 160 km/h freigegeben; in anderen Ortschaften können Züge sogar bis zu 200 km/h schnell sein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: