Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Selbst verhaftet: Dealer wollte Diebstahl melden

Bremen (ots) - Hauptbahnhof Bremen, 05.03.2014

Beim Versuch, den Verlust seiner Geldbörse zur Anzeige zu bringen, ist ein 35-jähriger Mann verhaftet worden. Ahnungslos erschien er auf der Wache der Bundespolizei am Bremer Hauptbahnhof. Die Beamten ermittelten, dass ein Haftbefehl über 295 Tage Freiheitsstrafe wegen fünffachen Handelns mit Betäubungsmitteln gegen ihn vorlag. Warum er das Urteil vergessen hatte und sich trotzdem an die Bundespolizei wandte, äußerte er nicht. Erst zum Jahreswechsel ist er wieder frei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: