Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: 16-Jährige randaliert im Bremer Hautbahnhof

Bremen (ots) - 27.01.2014 / 17:55 Uhr

Durch hysterisches Schreien hat eine 16-jährige Jugendliche im Bremer Hauptbahnhof für Aufsehen gesorgt. Nach einer noch ungeklärten Körperverletzung gegen Sicherheitsmitarbeiter der Bahn wurde sie am Montagnachmittag auf Bahnsteig 1 bis zur Übergabe an die Bundespolizei festgehalten. Das Mädchen schrie auch gegenüber den Bundespolizisten laut herum, nahm keine Ansprache an und leistete Widerstand. Sie wurde an den Armen gehalten und zur Wache gebracht. Einige Passanten verstanden die Situation nicht richtig. Sie versuchten die Mitnahme der 16-Jährigen zu behindern.

Die junge Dame hatte einen Atemalkoholwert von 2,21 Promille. Ihre Mutter wurde verständigt und sollte ihre Tochter abholen. Die Jugendliche versuchte jedoch ihre Mutter und die Bundespolizisten zu treten. Ihr Schreien und Beleidigen setzte sie fort. Der psychiatrische Krisendienst und ein Arzt wurden angefordert. Ein Richter beschied ihre Gewahrsamnahme zur Ausnüchterung. Am Morgen wurde sie wieder entlassen. Weitere Ausfälle wurden nicht bekannt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de



Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: