Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Personenunfall im S-Bahnhaltepunkt Neuwiedenthal-

Hamburg (ots) - Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei stürzte eine Frau (w.84) am 16.09.2017 gegen 08.50 Uhr im S-Bahnhaltepunkt Neuwiedenthal mit ihrem Elektromobil vom Bahnsteig kopfüber in den Gleisbereich.

Passanten retteten die Verletzte umgehend aus dem Gleisbett auf den Bahnsteig und konnten anschließend auch das Elektromobil bergen.

Die verunfallte Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht und dort zur weiteren Behandlung stationär aufgenommen. Nach erstem Sachstand der Bundespolizei erlitt die 84-Jährige Kopfverletzungen und Prellungen am Körper.

Ermittlungsstand der Bundespolizei:

Nach erstem Ermittlungsstand der Bundespolizei kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Die Ermittler gehen von einem Unfall aus; die weiteren Ermittlungen werden von der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

Laut Zeugenaussagen befragte ein neugieriger Junge (m. 6) im Beisein der Eltern die Frau über die Funktionsweise des E-Mobils. Die 84-Jährige führte dem Jungen daraufhin das Elektromobil am Bahnsteig vor. An der Bahnsteigkante konnte die Hamburgerin nicht mehr bremsen und stürzte mit dem E-Mobil kopfüber in den Gleisbereich.

Hinweis: Videomaterial kann nicht zur Verfügung gestellt werden.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741#
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: