Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Bundespolizei nimmt Taschendieb nach gezielter Fahndung fest-

Hamburg (ots) - Am 18.07.2017 gegen 09.50 Uhr nahmen Bundespolizisten einen mutmaßlichen Taschendieb (m. 32 ) nach einer gezielten Fahndung am Hamburger Hauptbahnhof vorläufig fest. Zwischen der Anzeige des Geschädigten (m.48) nach einem Handgepäckdiebstahl (Laptoptasche mit Laptop: Wert ca. 500 Euro) und der Festnahme lagen nur 40 Minuten.

Zuvor hatte der Geschädigte seine Laptoptasche auf einem Koffer im Bereich einer Schließfachanlage im Hauptbahnhof abgestellt. Für einen kurzen Moment hatte der Mann keinen Blickkontakt zu seinem Gepäck und die Laptoptasche war plötzlich verschwunden.

Umgehend brachte der Geschädigte den Diebstahl bei der Bundespolizei in der Sicherheitswache am Hauptbahnhof zu Anzeige. Aufgrund der genauen Beschreibung des Tatortes und Angabe der Uhrzeit des Diebstahls konnten Zivilfahnder der Bundespolizei zeitnah eine Videosichtung durchführen. Ein Tatverdächtiger war auf dem vorhandenen Videomaterial bei der Tathandlung zu erkennen. Im Rahmen einer umgehend eingeleiteten Fahndung konnte der Tatverdächtige durch Zivilfahnder sowie eingesetzte Streifenbeamte am Hauptbahnhof vorläufig festgenommen werden.

Bei dem polizeilich bereits bekannten Beschuldigten wurde die zuvor entwendete Laptoptasche (ohne Inhalt) aufgefunden. Das Notebook hatte der Beschuldigte bereits in einem Geschäft am Steindamm verkauft. Bundespolizisten konnten in dem Geschäft das Diebesgut auffinden und sicherstellen.

Der Beschuldigte (m.32) musste nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden. Ein Strafverfahren wurde gegen den algerischen Staatsangehörigen eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

Die Bundespolizei rät: Der Ideenreichtum der Taschendiebe kennt keine Grenzen - Schützen Sie sich vor Taschendiebstahl! Stellen Sie Handtaschen und Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt ab. Führen Sie Handys und Geldbörsen nur in verschlossenen Innentaschen mit sich. Achten Sie bei einem Menschengedränge und in unübersichtlichen Situationen noch stärker auf Ihre Wertsachen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.bundespolizei.de

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741#
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: