Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Taschendieb erlangt Diebesgut im Wert von 2500 Euro im ICE- Geschädigter stellt mutmaßlichen Täter am Bahnsteig-

Symbolfoto

Hamburg (ots) - Am 14.06.2017 gegen 09.30 Uhr nahmen Bundespolizisten einen mutmaßlichen Taschendieb (m.41) am Bahnsteig im Bahnhof Hamburg - Altona vorläufig fest.

Nach jetzigem Ermittlungsstand entwendete der Beschuldigte einem Reisenden (m.46) eine Laptoptasche (Inhalt: Laptop, IPhone; IPad im Wert von ca. 2500 Euro). Zuvor bestieg der Reisende den am Gleis 11 stehenden ICE 1609 und legte seine Laptoptasche in die Gepäckablage über seinem Sitzplatz. Danach verließ der Mann kurz den Zug um sich einen Kaffee zu kaufen. Nach Rückkehr zum Zug bemerkte der 46-Jährige das Fehlen seiner Laptoptasche. In diesem Moment beobachtete der Reisende, dass ein ihm unbekannter Mann mit einem "gut gefüllten Rucksack" fluchtartig den Zug verließ. Der Geschädigte nahm umgehend die Verfolgung des mutmaßlichen Täters auf und konnte diesen am Bahnsteig stellen.

Nach entsprechender Aufforderung öffnete der Beschuldigte den mitgeführten Rucksack. Die zuvor entwendete Laptoptasche mit vollständigem Inhalt wurde von dem Geschädigten aufgefunden und ihm anschließend vom Täter übergeben.

Eine zwischenzeitlich angeforderte Streife der Bundespolizei nahm den Beschuldigten vorläufig fest. Nach entsprechender Vernehmung des algerischen Staatsangehörigen auf der Wache im Bahnhof war der Beschuldigte geständig. Gegen den Asylbewerber aus Brandenburg (Landkreis Prignitz) wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Nach Rücksprache mit der zuständigen Ausländerbehörde wurde der 41-Jährige wieder entlassen.

Die Bundespolizeiinspektion Hamburg rät: "Achten Sie auf Taschendiebe! Führen Sie Handys und Geldbörsen nur in geschlossenen Innentaschen mit sich. Seien Sie misstrauisch, wenn fremde Personen Sie plötzlich umarmen und in Gespräche verwickeln. Lassen Sie ihr Gepäck nie unbeaufsichtigt in Zügen oder am Bahnsteig stehen."

Weitere Informationen zum Thema Taschendiebstahl erhalten Sie unter www.bundespolizei.de

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741#
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: