Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Gesuchter Dieb bestiehlt schlafende Reisende im Zug -Festnahme-

Hamburg (ots) - Der 18-jährige hatte zuvor einer schlafenden Reisenden (34) im Zug aus Bremen die Handtasche entwendet. Beim Versuch auch den Trolley der Frau zu entwenden, erwachte diese und stellte den mutmaßlichen Dieb zur Rede.

Dieser händigte ihr daraufhin ihr Mobiletelefon und ihre Geldbörse wieder aus. Reisenden bemerkten den Vorfall und hielten den Tatverdächtigen bis zur Übergabe an die Bundespolizei im Bahnhof Harburg fest.

Die anschließende Überprüfung der Personalien ergab eine Ausschreibung zur Festnahme.

Seit Dezember 2015 wurde der polizeibekannte Syrer mit einem Sicherungshaftbefehl gesucht. Der 18-jährige wurde bereits 2015 wegen Räuberischen Diebstahls verurteilt und hatte gegen Bewährungsauflagen verstoßen.

Bundespolizisten veranlassten die Zuführung in eine Haftanstalt.

Die Bundespolizei rät: Der Ideenreichtum der Taschendiebe kennt keine Grenzen - Schützen Sie sich vor Taschendiebstahl! Führen Sie Handys und Geldbörsen nur in verschlossenen Innentaschen mit sich. Achten Sie bei einem Menschengedränge und in unübersichtlichen Situationen noch stärker auf Ihre Wertsachen.

Weitere Informationen zum Schutz vor Taschendieben erhalten Sie unter: www.bundespolizei.de

Ronny von Bresinski
Telefon: 0172 / 4052741
E-Mail: ronny.vonbresinski@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Wilsonstraße 49, 51 a-b, 53 a-b

22045 Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: