Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Durchfahrtshöhe missachtet - LKW bleibt unter Hamburger Eisenbahnbrücke stecken-

Hamburg (ots) - Durchfahrtshöhe missachtet - LKW bleibt unter Hamburger Eisenbahnbrücke stecken-

Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei missachtete ein LKW-Fahrer (61) am 17.03.2016 gegen 12.00 Uhr die Höhenangabe (3,6m) der Eisenbahnbrücke in der Elbgaustraße und blieb mit seinem LKW (Zugmaschine + Anhänger) unter der S-Bahnbrücke stecken. Die Fahrzeughöhe des LKW betrug betrug 4,0 m. Durch Kräfte der Feuerwehr wurde der LKW geborgen und konnte aus dem Unfallbereich gezogen werden. Durch den Unfall wurde der LKW erheblich beschädigt, sodass eine Weiterfahrt polizeilich untersagt wurde. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Eine Streife der Bundespolizei war zur Unfallaufnahme vor Ort. Der LKW-Fahrer muss jetzt mit einer Ordnungswidrigkeiten-Anzeige rechnen. Für die Bergungsmaßnahmen musste die S-Bahnstrecke für rund 60 Minuten gesperrt werden. Über Betriebsstörungen im S-Bahnverkehr können von der Bundespolizei keine Angaben gemacht werden.

Beteiligte Einsatzkräfte:

   -Bundespolizei; Hamburger Feuerwehr, Hamburger Polizei, 
Notfallmanager- 

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Wilsonstraße 49-53b

22045 Hamburg

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: