BPOL-HH: Betrunkener Mann attackiert Rettungswagenbesatzung-

Hamburg (ots) - Betrunkener Mann attackiert Rettungswagenbesatzung-

Am 06.03.2016 gegen 01.00 Uhr informierten Zeugen die Einsatzzentrale der Hamburger Bundespolizei über einen offensichtlich stark alkoholisierten Mann, der zunächst am Bahnsteig im S-Bahnhaltepunkt Rothenburgsort herumtorkelte und dann am Bahnsteig zusammenbrach. Alarmierte Bundespolizisten stellten den 28-Jährigen auf dem Bahnsteig liegend fest; der Mann war ansprechbar und wurde einem zuvor alarmierten Rettungswagen der Hamburger Feuerwehr zugeführt. Im Rettungswagen schlug der Beschuldigte plötzlich um sich und attackierte die RTW - Besatzung (m.25, m.49) mit Faustschlägen gegen den Körper. Bundespolizisten überwältigten daraufhin den Mann; gefesselt und unter polizeilicher Begleitung wurde der stark alkoholisierte Beschuldigte einem Krankenhaus zur kontrollierten Ausnüchterung zugeführt. Gegen den Beschuldigten aus Hamburg-Lohbrügge leiteten Bundespolizisten ein Strafverfahren ein. Nach jetzigem Sachstand wurde die RTW-Besatzung nicht verletzt.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Wilsonstraße 49-53b

22045 Hamburg

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: