Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: 15 Monate Haft-Ordnungswidrigkeit wird per Haftbefehl gesuchtem Mann zum Verhängnis-

Hamburg (ots) - 15 Monate Haft-Ordnungswidrigkeit wird per Haftbefehl gesuchtem Mann zum Verhängnis-

Am 21.02.2016 gegen 06.40 Uhr nahmen Bundespolizisten einen per Haftbefehl gesuchten Mann (m.39) am Hamburger Hauptbahnhof fest. Zuvor urinierte der Mann in der Öffentlichkeit gegen die Außenwand des Hauptbahnhofes und geriet durch sein Handeln in das Visier einer Streife der Bundespolizei. Die Polizeibeamten wiesen den 39-Jährigen nicht nur auf sein Fehlverhalten hin, sondern kontrollierten auch die Personalien fahndungsmäßig. Ergebnis: Ausschreibung zur Festnahme. Seit Ende September 2015 wurde der Verurteilte mit einem Haftbefehl wegen Diebstahlsdelikten (11 Fälle) gesucht. Der Mann war einer Ladung zum Strafantritt nicht nachgekommen und hat jetzt noch eine Freiheitsstrafe von 15 Monaten zu verbüßen. Bundespolizisten veranlassten die Zuführung des Gesuchten in eine Haftanstalt.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Wilsonstraße 49-53b

22045 Hamburg

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: