BPOL-HH: 21-Jähriger im Hamburger Hauptbahnhof mit Messer und getarnten Elektroschocker bedroht-

BPOL-HH: 21-Jähriger im Hamburger Hauptbahnhof mit Messer und getarnten Elektroschocker bedroht-
Sichergestelltes Messer. Foto: Bundespolizei

Hamburg (ots) - 21-Jähriger im Hamburger Hauptbahnhof mit Messer und getarnten Elektroschocker bedroht-

Nach jetzigem Sachstand der Hamburger Bundespolizei wurde ein junger Mann (m.21) am 16.02.2016 gegen 05.00 Uhr im Hamburger Hauptbahnhof nach einer verbalen Auseinandersetzung von drei Männern (m.21,24,28) massiv bedroht. Dabei versuchten zwei Beschuldigte (m.21,24) gegen den Geschädigten ein Einhandmesser (Gesamtlänge: 20 cm) und einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker (Elektroimpulsgerät) einzusetzen. Von DB-Sicherheitsdienstmitarbeitern alarmierte Bundespolizisten konnten die drei Tatverdächtigen vor Ort stellen. Das Messer sowie der als Taschenlampe getarnte Elektroschocker wurden umgehend am Einsatzort sichergestellt.

Nach Zuführung der Beschuldigten zum Bundespolizeirevier wurden bei zwei Tatverdächtigen (m.21,24) diverse Betäubungsmittel (Speed, Extasy, Marihuana) in der Bekleidung sowie in einer Unterhose aufgefunden und sichergestellt. Gegen die alkoholisierten Beschuldigten aus Hamburg wurden entsprechende Strafverfahren (Bedrohung, Verstoß Waffengesetz, Verstoß Betäubungsmittelgesetz) eingeleitet. Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde das Trio wieder entlassen.

Der Geschädigte (m. 21) aus Nordrhein-Westfalen wurde nicht verletzt.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Telefon: 040/ 309 681 40 o. Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Wilsonstraße 49-53b

22045 Hamburg
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: