BPOL-HH: Hamburger Hauptbahnhof- Frau auf sexueller Basis beleidigt- Festnahme nach Fahndung durch Bundespolizei-

Hamburg (ots) - Hamburger Hauptbahnhof- Frau auf sexueller Basis beleidigt- Festnahme nach Fahndung durch Bundespolizei-

Am 09.02.2016 gegen 00.30 Uhr nahmen Bundespolizisten einen Tatverdächtigen (m.37) im Rahmen einer gezielten Fahndung fest. Nach jetzigem Sachstand der Hamburger Bundespolizei wurde zuvor eine junge Frau (w. 22) in einem Schnellrestaurant im Hauptbahnhof von dem Beschuldigten unsittlich angefasst. Die Geschädigte befand sich am Kassenbereich in einer Warteschlange von weiteren Kunden. Plötzlich hockte auf dem Boden neben der Geschädigten ein Mann, der der Frau mit seiner Hand an die Innenseite des rechten Beines fasste und dann gezielt ihren Intimbereich berührte. Völlig geschockt verließ die Geschädigte mit einer Freundin das Schnellrestaurant und informierte eine Streife der Bundespolizei über den Vorfall. Die 22-Jährige weinte und war sichtlich geschockt; sie wurde im Bundespolizeirevier betreut, lehnte aber eine ärztliche Versorgung ab. Aufgrund der Täterbeschreibung führten Bundespolizisten umgehend eine Sichtung von entsprechenden Überwachungskameras durch. Der Täter und die Tathandlung wurden auf dem Videomaterial festgestellt. Im Rahmen einer gezielten Fahndung konnte der Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Der Beschuldigte (37) wurde dem Bundespolizeirevier zugeführt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,73 Promille. Der Mann wurde zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen; ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Der Beschuldigte wurde nach entsprechender Ausnüchterung wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen werden von der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Wilsonstraße 49-53b

22045 Hamburg

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: