BPOL-HH: Zwei Festnahmen nach Einbruch in einen Kiosk im S-Bahnhaltepunkt Jungfernstieg- Zuführungen in die U-Haftanstalt-

Hamburg (ots) - Zwei Festnahmen nach Einbruch in einen Kiosk im S-Bahnhaltepunkt Jungfernstieg- Zuführungen in die U-Haftanstalt-

Nach jetzigem Ermittlungsstand der Hamburger Bundespolizei sind zwei Männer (m.28,36) dringend tatverdächtig am 09.02.2016 gegen 02.30 Uhr in einen Kiosk im S-Bahnhaltpunkt Jungfernstieg eingebrochen zu sein. Nach einem Zeugenhinweis waren insgesamt acht Streifenwagenbesatzungen der Bundespolizei und der Polizei Hamburg im Einsatz. Durch eine Streife der Polizei Hamburg (PK 14) wurde eine aufgebrochene Tür am Kiosk entdeckt. Im weiteren Verlauf konnten die Beschuldigten auf frischer Tat im Kiosk festgenommen werden. Beide Tatverdächtigen wurden dem Bundespolizeirevier zugeführt, ein Messer wurde sichergestellt. Die Überprüfung der Personalien ergab bei einem Beschuldigten (m.28) eine Ausschreibung zur Festnahme. Der Mann wurde wegen schweren Bandendiebstahls bereits verurteilt und hat noch eine Restfreiheitsstrafe von 478 Tagen zu verbüßen. Gegen die rumänischen Staatsangehörigen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Männer der U-Haftanstalt zugeführt.

Hinweis: Die Beschuldigten hatten Tabakwaren im Wert von fast 6000 Euro in Taschen zum Abtransport bereitgestellt.

Die weiteren Ermittlungen werden von der Bundespolizei geführt.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Wilsonstraße 49-53b

22045 Hamburg

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: