BPOL-HH: Alkoholisierter Mann bedroht DB-Mitarbeiter mit Messer- Festnahme durch Bundespolizei im Hamburger Hauptbahnhof-

Hamburg (ots) - Alkoholisierter Mann bedroht DB-Mitarbeiter mit Messer- Festnahme durch Bundespolizei im Hamburger Hauptbahnhof-

Nach jetzigem Sachstand der Hamburger Bundespolizei wurde am 31.01.2016 gegen 01.00 Uhr ein DB-Sicherheitsdienstmitarbeiter (m.24) im Hauptbahnhof von einem alkoholisierten Mann (m. 60) mit einem Messer bedroht. Zuvor weigerte sich der Beschuldigte auf Weisung des DB-Mitarbeiters den Hauptbahnhof zu verlassen (Hausrechtsmaßnahme). Im weiteren Verlauf reagierte der 60-Jährige äußerst aggressiv, zog ein mitgeführtes Messer und bedrohte den Geschädigten damit. Weitere DB-Mitarbeiter konnten den Beschuldigten entwaffnen und bis zum Eintreffen alarmierter Bundespolizisten fixieren. Bundespolizisten stellten das Messer (Gesamtlänge: 23 cm) sicher und führten den Tatverdächtigen dem Bundespolizeirevier zu. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,17 Promille. Gegen den Beschuldigten leiteten die eingesetzten Polizeibeamten ein Strafverfahren ein. Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Wilsonstraße 49-53b

22045 Hamburg

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: