Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Gefährliche Körperverletzung-Flaschenattacke im Hamburger Hauptbahnhof- Festnahme und Zuführung durch Bundespolizei-

Hamburg (ots) - Gefährliche Körperverletzung-Flaschenattacke im Hamburger Hauptbahnhof- Festnahme und Zuführung durch Bundespolizei-

Nach jetzigem Sachstand der Hamburger Bundespolizei kam es am 29.01.2016 gegen 16.10 Uhr zwischen zwei Männern (m.50, m.55) in der Wandelhalle im Hauptbahnhof aus noch nicht geklärten Gründen zu einer verbalen Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf attackierte der alkoholisierte Beschuldigte (m.50) den Geschädigten mit einem Serviertablett (Einschlagen auf den Kopf). Anschließend versetzte der Beschuldigte dem 55-Jährigen mit einer Glasflasche einen gezielten Schlag auf den Kopf. Alarmierte Bundespolizisten konnten weitere Attacken verhindern und den Beschuldigten unter erheblichen Widerstandshandlungen gefesselt dem Bundespolizeirevier zuführen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Die fahndungsmäßige Überprüfung der Personalien ergab, dass der Beschuldigte polizeilich einschlägig bekannt ist. Gegen den deutschen Staatsangehörigen bestehen drei Aufenthaltsermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen Diebstahl mit Waffen, Verstoß gegen das Waffengesetz sowie Trunkenheit im Straßenverkehr.

Weiterhin wurde der Mann seit Ende Januar 2016 mit einem Haftbefehl wegen Leistungserschleichungen (Fahren ohne Fahrschein in öffentl. Verkehrsmitteln) in 13 Fällen gesucht. Der Angeklagte war zu einer Hauptverhandlung nicht erschienen und wurde anschließend zu Festnahme ausgeschrieben. Bundespolizisten veranlassten die Zuführung des Gesuchten in eine Haftanstalt.

Hinweis: Der Geschädigte (m.55) erlitt Verletzungen im Gesicht und eine Platzwunde am Kopf. Eine ärztliche Versorgung vor Ort lehnte der deutsche Staatsangehörige ab.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Wilsonstraße 49-53b

22045 Hamburg
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: