BPOL-HH: 19-Jähriger attackiert DB-Mitarbeiter und Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - 19-Jähriger attackiert DB-Mitarbeiter und Bundespolizisten-

Am 23.01.2016 gegen 05.00 Uhr entdeckten DB-Sicherheitsdienstmitarbeiter im S-Bahnhaltepunkt Poppenbüttel in einer S-Bahn eine offensichtlich hilflose Person. Nachdem die Mitarbeiter den Fahrgast wecken konnten reagierte der 19-Jährige umgehend aggressiv und griff diese an. Der Beschuldigte schlug und trat um sich und versuchte Einsatzmittel von einem Sicherheitsdienstmitarbeiter zu entwenden. Die DB-Kräfte fixierten den Aggressor bis zum Eintreffen angeforderter Bundespolizisten.

Der Beschuldigte wollte sich am Bahnsteig nicht ausweisen und attackierte umgehend die eingesetzten Polizeibeamten. Der Heranwachsende schlug und trat um sich, weiterhin versuchte er die Beamten anzuspucken. Der Beschuldigte leistete erhebliche Widerstandshandlungen und musste zum Funkstreifenwagen getragen werden. Trotz Fesselung spuckte der Mann im Streifenwagen um sich und beleidigte die Einsatzkräfte auf übelste Weise. Nach Zuführung zum Bundespolizeirevier am Hauptbahnhof leistete der Beschuldigte weiterhin erhebliche Widerstandshandlungen und biss einem Bundespolizisten in den Einsatzhandschuh. Weiterhin bewarf der Beschuldigte einen Beamten mit einer Kunststoffkiste und verletzte den Polizeibeamten am Bein. Der Beschuldigte wurde anschließend über mehrere Stunden in Gewahrsam genommen und anschließend entlassen. Atemalkohol konnte nicht festgestellt werden. Gegen den 19jährigen Asylbewerber leiteten Bundespolizisten entsprechend Strafverfahren (gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung) ein. Die zuständige Ausländerbehörde wurde über diesen Vorfall unterrichtet.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Wilsonstraße 49-53b

22045 Hamburg

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: