BPOL-HH: Mann attackiert 22-Jährigen mit Revolver im Hauptbahnhof- Festnahme und Zuführung durch Bundespolizei-

BPOL-HH: Mann attackiert 22-Jährigen mit Revolver im Hauptbahnhof-
Festnahme und Zuführung durch Bundespolizei-
Sichergestellter Revolver- Foto: Bundespolizei

Hamburg (ots) - Mann attackiert 22-Jährigen mit Revolver im Hauptbahnhof- Festnahme und Zuführung durch Bundespolizei-

Nach jetzigem Sachstand der Hamburger Bundespolizei bedrohte und attackierte ein Mann (m.26) am 24.01.2016 gegen 05.30 Uhr einen jungen Mann (m. 22) mit einem Revolver im Hamburger Hauptbahnhof. Laut Zeugenaussagen kam es im Hauptbahnhof vor einem Schnellrestaurant (MCD) zwischen dem Beschuldigten und dem Geschädigten aus noch nicht geklärten Gründen zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf versetzte der Beschuldigte dem Geschädigten mehrere Faustschläge gegen den Kopf. Unvermittelt zog der 26-Jährige dann einen Revolver, spannte den Abzug und hielt dem Geschädigten die Waffe gegen den Kopf. Der Beschuldigte drückte nicht ab, sondern versetzte dem 22-Jährigen mit der Waffe einen Schlag auf den Kopf und flüchtete. Die Einsatzzentrale der Bundespolizeiinspektion Hamburg wurde anschließend über eine "Bedrohung mit Schusswaffe" informiert. Umgehend begaben sich elf Bundespolizisten in eine Nahbereichsfahndung am Hauptbahnhof. Der Beschuldigte konnte gestellt und widerstandslos festgenommen werden. Der Revolver wurde sichergestellt. Nach Zuführung zum Bundespolizeirevier leistete der mutmaßliche Täter erhebliche Widerstandshandlungen, sodass dem Beschuldigten Hand- und Fußfesseln angelegt werden mussten. Der türkische Staatsangehörige wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft der U-Haftanstalt zugeführt.

Gegen den mutmaßlichen Täter leiteten Bundespolizisten entsprechende Strafverfahren (Gefährliche Körperverletzung, Bedrohung, Verstoß Waffengesetz, Nötigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte) ein. Der Geschädigte (m.22) verlor nach der Attacke kurzfristig das Bewusstsein und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Über weitere Verletzungen kann die Bundespolizei keine Angaben machen.

Hinweis: Bei dem sichergestellten Revolver handelt es sich um einen Luftdruckrevolver, für den ein kleiner Waffenschein erforderlich ist. Der Revolver war im Trommelmagazin mit sogenannter Diabolos-Munition geladen. Diese Munition wird z.B. im Schießsport durch Luftgewehrschützen genutzt und wird mittels Gasdruck durch den Lauf der Waffe getrieben. Der für die Tat genutzte Revolver hat ein Gewicht von 1,3 kg.

Die weiteren Ermittlungen werden von der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt; weitere Informationen können heute nicht erteilt werden.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Wilsonstraße 49- 53b

22045 Hamburg

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: