Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Wer vermisst "seinen" Weihnachtsmann?

BPOL-HH: Wer vermisst "seinen"  Weihnachtsmann?
Der Weihnachtsmann wartet auf seine Abholung- Foto: Bundespolizei

Hamburg (ots) - Wer vermisst "seinen" Weihnachtsmann?

Traurig und ganz alleine wartet der Weihnachtsmann bei der Hamburger Bundespolizei auf seine Abholung; er möchte am Heiligen Abend nicht auf der Polizeidienststelle verbringen...

Eine Streife der Bundespolizei entdeckte den Weihnachtsmann im S-Bahnhaltepunkt Jungfernstieg. Ein junger Mann (21) trug ihn bei sich und gab an den Weihnachtsmann zuvor in der Bergstraße gefunden zu haben. Bundespolizisten nahmen den Weihnachtsmann in ihre Obhut; zahlreiche Nachfragen bei Geschäftsinhabern rund um den Jungfernstieg führten nicht zum Erfolg- der Besitzer konnte nicht ermittelt werden.

Auch eine erkennungsdienstliche Behandlung gab keine weiteren Erkenntnisse...

Der Weihnachtsmann ist ca. 158 cm groß, ca. sechs kg schwer und erinnert uns an die Playmobile-Zeit in unserer Kindheit (siehe Foto).

Gerne darf der Weihnachtsmann in seiner gewohnten Umgebung das Weihnachtsfest verbringen; bei entsprechendem Eigentumsnachweis kann der Besitzer sich bei der Hamburger Bundespolizei melden (040-6699505555).

Die Pressestelle der Bundespolizeiinspektion Hamburg wünscht allen Journalisten/Medienvertretern frohe Weihnachten und bedankt sich auf diesem Weg für die sehr gute Zusammenarbeit! Die Erreichbarkeit der Pressestelle ist auch über die Weihnachtsfeiertage unter u.a. Mobil-Nr. gewährleistet.

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: