Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Bundespolizei nimmt per Haftbefehl gesuchte Frau im Hamburger Hauptbahnhof fest-

Hamburg (ots) - Bundespolizei nimmt per Haftbefehl gesuchte Frau im Hamburger Hauptbahnhof fest-

Am 23.12.2014 gegen 00.10 Uhr geriet eine Frau (w.47) im Hamburger Hauptbahnhof in das Visier einer Präsenzstreife der Bundespolizei. Die Hamburgerin schlug mehrfach auf die Eingangstür eines Supermarktes in der Wandelhalle ein und forderte lautstark Einlass zu bekommen, um ihre mitgeführten Pfandflaschen abgeben zu können. Die offensichtlich alkoholisierte Frau reagierte auf Ansprache einer Streife der Bundespolizei sehr uneinsichtig. Die anschließende Überprüfung der Personalien ergab eine Ausschreibung zur Festnahme.

Seit Ende September 2014 wurde die Verurteilte mit einem Haftbefehl wegen Leistungserschleichung in mehreren Fällen gesucht. Die Frau hatte eine geforderte Geldstrafe nicht gezahlt und hatte sich auch einer Ladung zum Strafantritt nicht gestellt. Jetzt hat die 47-Jährige noch eine Freiheitsstrafe von 60 Tagen zu verbüßen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Bundespolizisten veranlassten die Zuführung der deutschen Staatsangehörigen in eine Haftanstalt.

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: