Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Vorsicht Taschendiebe! Schlafende Fahrgäste als Opfer ausgesucht- Vorläufige Festnahmen im S-Bahnhaltepunkt Poppenbüttel-

Hamburg (ots) - Vorsicht Taschendiebe! Schlafende Fahrgäste als Opfer ausgesucht- Vorläufige Festnahmen im S-Bahnhaltepunkt Poppenbüttel-

Nach jetzigem Sachstand der Hamburger Bundespolizei versuchte ein Heranwachsender (m.18) am 14.12.2014 gegen 05.00 Uhr mehrere schlafende Fahrgäste in einer S-Bahn der Linie S 1 zwischen den Haltestellen Landwehr und Poppenbüttel zu bestehlen. Nach mehreren Versuchen entwendete der algerische Staatsangehörige einem Fahrgast (m.27) das mitgeführte Handy aus der Innentasche seiner Jacke. Ein weiterer Beschuldigter (m.40) soll laut Zeugenaussagen die Tathandlungen abgesichert haben. Fahrgäste beobachteten den Diebstahl und konnten die Beschuldigten nach einem Fluchtversuch am Bahnsteig im S-Bahnhaltepunkt Poppenbüttel bis zum Eintreffen alarmierter Polizeikräfte festhalten. Das zuvor entwendete Handy wurde in den S-Bahngleisen aufgefunden und sichergestellt. Gegen die Beschuldigten leiteten Bundespolizisten entsprechende Strafverfahren (besonders schwerer Fall des Diebstahls) ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die mutmaßlichen Taschendiebe entlassen.

Beteiligte Einsatzkräfte: Bundespolizei und Hamburger Polizei (PK 35)

Die Bundespolizeiinspektion Hamburg rät: Der Ideenreichtum der Taschendiebe kennt keine Grenzen - Schützen Sie sich vor Taschendiebstahl! Reisende sollten das mitgeführte Gepäck nie unbeaufsichtigt lassen und Bargeld, Handys sowie EC-Karten nur in verschlossenen Innentaschen mit sich führen. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.bundespolizei.de.

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: