Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Zivilfahnder der Bundespolizei nehmen Gepäckdieb im Hamburger Hauptbahnhof fest-

Hamburg (ots) - Zivilfahnder der Bundespolizei nehmen Gepäckdieb im Hamburger Hauptbahnhof fest-

Nur eine kurze Zeit konnte sich gestern ein polizeilich bekannter Taschendieb über seine "fette Beute" im Gesamtwert von 1600 Euro freuen. Bundespolizisten der Zivilen Fahndungsgruppe hatten den 23-Jährigen im Rahmen einer gezielten Fahndung gegen Taschendiebe bereits ins Visier genommen. Der Beschuldigte beobachtete zielgerichtet einen Mann, der in der "Gourmetstation" in der Wandelhalle seinen mitgeführten Rucksack unter einem Stuhl abgelegt hatte. Blitzschnell entwendete der Beschuldigte den Rucksack und flüchtete in die Wandelhalle. Zivilfahnder beobachteten die Tathandlung und konnten den Täter (23) gegen 18.30 Uhr in einem Geschäft im Hauptbahnhof vorläufig festnehmen. Der Rucksack mit vollständigem Inhalt (Notebook, eBook-Reader, Tablet-PC-Wert:1600 Euro) wurde sichergestellt. Der algerische Staatsangehörige wurde dem Bundespolizeirevier zugeführt. Gegen den Beschuldigten leiteten Bundespolizisten ein entsprechendes Strafverfahren ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 23-Jährige wieder entlassen.

Der Geschädigte (m.45) erschien gegen 18.40 Uhr im Bundespolizeirevier um eine Anzeige wegen Diebstahls aufzugeben. Sichtlich erfreut war der Mann, nachdem die eingesetzten Zivilfahnder ihm den zuvor gestohlenen Rucksack mit vollständigem Inhalt wieder aushändigen konnten.

Die Bundespolizeiinspektion Hamburg rät: Der Ideenreichtum der Taschendiebe kennt keine Grenzen - Schützen Sie sich vor Taschendiebstahl! Reisende sollten das mitgeführte Gepäck nie unbeaufsichtigt lassen und Bargeld sowie EC-Karten nur in verschlossenen Innentaschen mit sich führen. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.bundespolizei.de .

Auch in der hektischen Vorweihnachtszeit finden Taschendiebe im dichten Gedränge der Züge und der Bahnhöfe sehr schnell potentielle Opfer. Von daher werden Bundespolizisten interessierte Reisende an Informationsständen über die Thematik Taschendiebstahl und der Gefahrenvorsorge informieren. Termine: -30.11.2014 in der Zeit von 10:00 - 17:00 Uhr - Informationsstand in der Wandelhalle im Hamburger Hauptbahnhof-

   -09.12.2014 in der Zeit von 10:00 - 16:00 Uhr -Informationsstand 
im Bahnhof Hamburg-Altona- 

Präventionsbeauftragte der Bundespolizeiinspektion Hamburg werden Reisenden und Besuchern entsprechendes Informationsmaterial zur Thematik Taschendiebstahl gerne kostenlos aushändigen.

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Telefon: 040/ 309 681 40 o. Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: