Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: 2,9 Promille - Fehlender Fahrschein wird Gesuchtem zum Verhängnis- Festnahme durch Bundespolizei in der S-Bahnstation Hamburg-Reeperbahn-

Hamburg (ots) - 2,9 Promille - Fehlender Fahrschein wird Gesuchtem zum Verhängnis- Festnahme durch Bundespolizei in der S-Bahnstation Hamburg-Reeperbahn-

Am 25.03.2014 gegen 19.20 Uhr nahmen Bundespolizisten einen per Haftbefehl gesuchten Mann im S-Bahnhaltepunkt Reeperbahn fest. Der alkoholisierte Mann konnte gegenüber DB-Mitarbeitern keinen Fahrschein vorweisen; daraufhin wurde eine Streife der Bundespolizei zur Feststellung der Personalien angefordert. Die Überprüfung der Personaldaten ergab eine Ausschreibung zur Festnahme. Der Verurteilte wurde mit einem Haftbefehl wegen Leistungserschleichungen (Fahren ohne Fahrschein in öffentl. Verkehrsmitteln) gesucht. Der 50-Jährige hat noch eine Freiheitsstrafe von 59 Tagen zu verbüßen, da er eine geforderte Geldstrafe in der Höhe von 660 Euro nicht gezahlt hatte.

Ein im Bundespolizeirevier im Bahnhof Altona durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,94 Promille. Nach ärztlicher Kontrolle veranlassten Bundespolizisten die Zuführung des slowakischen Staatsangehörigen in eine Hamburger Haftanstalt.

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: