Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Per Haftbefehl gesuchte Frau bepöbelt Bundespolizisten- Festnahme am Hamburger Hauptbahnhof-

Hamburg (ots) - Per Haftbefehl gesuchte Frau bepöbelt Bundespolizisten- Festnahme am Hamburger Hauptbahnhof-

Am 14.03.2014 gegen 08.15 Uhr nahmen Bundespolizisten eine per Haftbefehl gesuchte Frau am Hamburger Hauptbahnhof fest. Zuvor pöbelte die 53-Jährige eine Präsenzstreife der Bundespolizei ohne erkennbaren Grund in aggressiver Form an. Daraufhin kontrollierten die eingesetzten Polizeibeamten die Personalien. Ergebnis: Ausschreibung zur Festnahme.

Seit Anfang März 2014 wurde die Verurteilte mit einem Haftbefehl (Gefährliche Körperverletzung, Körperverletzung, Diebstahl, Beleidigung) gesucht. Die deutsche Staatsangehörige hat noch eine Freiheitsstrafe von 150 Tagen zu verbüßen.

Eine geforderte Geldstrafe in der Höhe von rund 2100 Euro zur Abwendung der Ersatzfreiheitsstrafe konnte die Gesuchte nicht zahlen. Weitere bundespolizeiliche Ermittlungen ergaben, dass gegen die Frau drei weitere Aufenthaltsermittlungen (Diebstahl, Verstoß Betäubungsmittelgesetz) der Staatsanwaltschaft bestanden. Bundespolizisten veranlassten die Zuführung der Gesuchten in eine Hamburger Haftanstalt.

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: