Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Unerlaubtes Souvenir ...- Bundespolizei stellt Rettungsring der Hamburger Polizei sicher-

BPOL-HH: Unerlaubtes Souvenir ...-
Bundespolizei stellt Rettungsring der Hamburger Polizei sicher-
Ein Bundespolizist mit dem sichergestelltem Rettungsring der Hamburger Polizei- Foto: BUndespolizei-

Hamburg (ots) - Unerlaubtes Souvenir ...- Bundespolizei stellt Rettungsring der Hamburger Polizei sicher-

Völlig hemmungslos ging ein Wilhelmsburger (m.52) am 23.02.2014 gegen 11.00 Uhr mit seiner Lebensgefährtin in einem Supermarkt im Bahnhof Altona mit einem geschulterten Rettungsring der Hamburger Polizei einkaufen. Ein Zeuge (m.66) sah die Aufschrift "Eigentum der Polizei Hamburg" auf dem Rettungsring und informierte telefonisch die Polizei über seine Beobachtungen.

Das Pärchen fuhr im weiteren Verlauf mit einer S-Bahn der Linie S 3 in Richtung Hamburger Hauptbahnhof. Bundespolizisten nahmen sich daraufhin dem Pärchen an und stellten den Rettungsring sicher. Der Beschuldigte gab an, dass er den Rettungsring auf dem Hamburger Fischmarkt gefunden hätte und nunmehr diesen in seiner Wohnung an einer Wand platzieren wolle. Die Aufschrift "Eigentum der Polizei Hamburg" hatte den 52-Jährigen offensichtlich nicht beeindruckt... Den Hamburger erwartet nunmehr eine Strafanzeige wegen Unterschlagung.

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: